Hochzeitssängerin!

Beruf oder Berufung?

"Angefangen hat alles mit dem berühmten „Ave Maria“ vor über 15 Jahren ..."

Liebe Freunde fragten mich damals, ob ich es während ihrer kirchlichen Trauung singen würde. Und als ich da oben auf der Empore stand und sang, merkte ich, wie sehr die Musik diesen feierlichen Moment noch verstärkte und alle – inklusive mir – sehr ergriffen waren.

Seit diesem „romantischen Schlüsselerlebnis“ habe ich schon bei vielen Trauungen gesungen, aber immer noch bekomme ich Gänsehaut, sobald die ersten Takte der Musik erklingen!

Durch meine Auftritte als Hochzeitssängerin treffe ich ganz viele liebe Menschen, für die die Musik in einem ihrer wichtigsten Momente des Lebens eine besondere Bedeutung hat. Das ist natürlich auch für mich als Künstlerin sehr schön, weil es eben doch meine Berufung und nicht nur ein Beruf ist.
Es gibt mir außerdem das Gefühl, etwas Besonderes beigetragen zu haben und schließlich bin ich ja auch romantisch veranlagt...

Wer mehr über meinen künstlerischen Werdegang erfahren möchte, findet HIER meinen ausführlichen Lebenslauf.


Ich freue ich mich auf die zukünftigen Brautpaare und danke allen Ehepaaren, bei deren Trauungen ich in den letzten Jahren singen durfte, für ganz viele romantische Augenblicke.
 
Eure Hochzeitssängerin Silvie